Du hast Shedding-Symptome und keiner glaubt dir? Damit bist du nicht allein!

Shedding-Symptome können durch ausgeatmete Spike-Proteine geimpfter Menschen entstehen.
Wenn ich bei meinen Freunden davon berichtete, rollten sie Gott-sei-Dank nicht direkt mit den Augen. Vielmehr wissen sie, dass ich in meinen beruflichen Wurzeln aus dem therapeutischen Bereich komme. Sie hörten zu und siehe da, die Antwort kam: „Du, das hab` ich auch!“ Bis dahin wussten sie nur nicht, dass es Shedding-Symptome sein können und verbuchten es unter „ferner liefen“.

Shedding-Symptome
– geht da mit dir die Fantasie durch?

Glaubst du dem Mainstream, so lautet es, dass die Fantasie der Impfskeptiker mit ihnen durchgehen würde. Shedding-Symptome gäbe es nicht. Punkt!
Komisch… Dann irren sich tausende von Menschen weltweit, weil sie eben eines gemeinsam haben: Shedding-Symptome. Nüchtern betrachtet, können sich tausende von Menschen da wirklich etwas einbilden? Eher nicht!
Längst ist auch bewiesen, nur wird davon eben nicht im Mainstream berichtet, oder sofort zensiert, dass die Spike-Proteine bei ungeimpften Menschen massive Probleme auslösen können. Alles Impfkritiker etc. Dabei sind es oft Menschen, die die gängigen Impfungen durchaus befürworten…

Nachweis von Graphenoxid in Impfungen durch Dr. Robert Young
Scanning & Transmission Electron Microscopy Reveals Graphene Oxide in CoV-19 Vaccines
Mögliche Folgen des Spikens auf den Nachwuchs

Wie gut, dass sich Selbsthilfegruppen gebildet haben, in denen Menschen mit Shedding-Symptomen willkommen sind und sich zum Thema austauschen. Darunter auch die Shedding D-A-CH Gruppe. Dabei steht das D für Deutschland, A für Österreich und CH für Schweiz.
Sie ist die größte Gruppe zum Thema Shedding-Symptome bei Telegram mit knapp 30.000 Mitgliedern. Patrick, der Inhaber der Gruppe, initiiert und leitet sie unter großem Einsatz und riesigem Herz. Dort finden Shedding-Betroffene Gehör, Verständnis, Rat, Hilfe, Fachwissen und Gleichgesinnte.

Die Erfahrungsberichte der Shedding-D-A-CH Gruppe gehen unter die Haut und zeigen deutlich auf, dass es sich hier nicht um Einbildung handelt. Vielmehr wird dieses Thema im Mainstream und den Social Media ausgegrenzt. Es ist sogar so, dass diesbezügliche Berichte gelöscht werden und Verfasser blockiert wurden. Dieses Fass möchte ich hier allerdings nicht öffnen… Mein Fokus in diesem Beitrag liegt widmet sich dir und deinen möglichen Shedding-Symptomen.

 

Welche Shedding-Symptome gibt es?

  • Kopfschmerzen
  • Menstruationsbeschwerden, Unregelmäßigkeiten mit starken Blutungen
  • Müdigkeit
  • Antriebsschwäche
  • Zahnschmerzen
  • Sehstörungen
  • Blasenstörungen
  • Hämatome / blaue Flecken
  • Hautprobleme diverser Art, Juckreiz, Ekzeme, Herpes, Gürtelrose
  • Übelkeit und etliches mehr…

Kritisch betrachtet könntest du jetzt sagen, das ist ja so vielfältig, jeder könnte von Shedding-Symptomen davon betroffen sein. Richtig! Das auffällige aber ist, dass diese Shedding-Symptome immer dann auftauchen, wenn Menschen im direkten Kontakt zu Geimpften standen. Da kannst du dir vorstellen, ein Weglaufen oder den Shedding-Symptomen aus dem Weg zu gehen ist ein schwieriges Unterfangen.
Das massive „Boostern“ der letzten Monate hat die Shedding-Symptome nochmals verstärkt…

 

Shedding-Symptome stellen eine große Belastung für Betroffene dar

Mir ging dieses Thema sehr nahe und als lösungsorientierter Mensch wurde ich fündig.
Dr. Alina Lessenich und Dr. Reinhardt Klinghardt widmeten sich frühzeitig dem Thema und gaben Empfehlungen heraus, um Entlastungen bei Shedding-Symptomen zu reduzieren oder sich davor zu schützen. Ihre Protokolle zur Entlastung der Shedding-Symptome bieten eine umfangreiche Grundversorge sowie gezielte Unterstützung, um die Entgiftung des Körpers zu optimieren. Sie berücksichtigen hierbei ebenso die Ausleitung evtl. Spike-Proteine etc.

Als ehemalige Heilpraktikerin (mit genetischer Entgiftungsstörung) war ich von den Einnahmeprotokollen zum Thema Shedding-Symptome sehr angetan. Ich nahm schon etliche dieser Präparate, ergänzte dann aber um wertvolle Zusätze. Für mich als lösungsorientierten Menschen wusste ich sofort:

WOW! Hier kann ich zum Thema Shedding-Symptome reduzieren wertvoll helfen

Um rundum sicher zu sein, beriet ich mich zusätzlich mit Ärzten und Heilpraktikern. Dabei entstand ein Potpourri der Grundversorgung gegen Shedding-Symptome. Details findest du hier: Anti-Shedding-Frequenzen – Healy 3.0

Das Besondere der Anti-Shedding-Frequenzen ist: Du erhältst sie ohne selber tief in die Tasche greifen zu müssen. Normalerweise, um alles einnehmen zu können, müsstest du mehrere hundert Euro für den ersten Einkauf einplanen. Das ist nicht für jeden machbar…
Und hier kommt der Healy zu den Shedding-Symptomen ins Spiel. Seit Anfang 2021 arbeite ich mit ihm und er ermöglicht mir dieses besondere Vorgehen. Ich nutze ihn dafür, die Präparate (im Original) in Form von Frequenzen an interessierte Menschen weiterzuleiten. Das bedeutet, du bekommst täglich Frequenzen zugesendet, die die Einnahme der Anti-Shedding-Präparate simulieren. Dafür musst du nichts weiter tun, als der Telegram-Gruppe „AntiSheddingFrequenzen Healy 3.0“ beizutreten, reichlich Wasser über den Tag verteilt zu trinken und dir mindestens einmal am Tag darüber bewusst sein, dass du diese Frequenzen erhältst.

Falls du nun denkst – „Was für ein Blödsinn“ – dann muss ich dich enttäuschen. Das Vorgehen fällt in den Bereich Quantenphysik / Frequenzmedizin und ist wissenschaftlichen belegt. Siehe dazu hier – „Über uns“ und „Wissenschaftliche Basis“ auf der Healy Seite.

Schicke ich dir die Anti-Shedding-Frequenzen über den Healy, simuliere ich bei dir die Einnahme.
Das Senden ersetzen jedoch keine gesunde Ernährung! Die Frequenzen der Anti-Shedding-Frequenzen erreichen dein bioenergetisches Feld und gehen nicht direkt in die Zelle. Es werden „nur“ Informationen an dich weitergegeben. Dein Körper baut somit kein Depot der gesendeten Vitamine, Mineralstoffe etc. auf.

 

Shedding-Symptome – Frequenzmedizin kann helfen

Diese Vorgehensweise setzte ich 7 Monaten mit knapp 800 Menschen kostenfrei um. Ein unschönes Erlebnis hat mich dann dazu bewogen, die „Anti-Shedding-Frequenzen Healy 3.0“ mit einer kleinen Schutzgebühr zu belegen. Über diesen Link kannst du dabei sein und erfährst weitere Einzelheiten wie dich die Anti-Shedding-Frequenzen erreichen können.

Shedding-Symptome reduzieren

Das sagen Teilnehmer der „Anti-Shedding-Frequenzen Healy 3.0

   

   

 

Shedding-Symptomen? Du bist nicht allein!

Fühl dich herzlich eingeladen und lass dich jeden Tag mit den Anti-Shedding-Frequenzen versorgen.
Versprechen kann ich dir nichts, dafür ist jeder viel zu individuell, aber ein Versuch ist es wert!

In jedem Fall wünsche ich dir, wenn dich Shedding-Symptome belasten, dass es dir möglichst bald wieder gut geht! Alles Liebe für dich und lass mich gern wissen, wenn du DIE Lösung für dich gefunden hast.

Herzensgrüße… Petra

 

In diesen Telegram-Gruppen findest du aktuelle Unterstützung. Du bist herzlich willkommen!

Seelenwohl

Anti-Shedding-Frequenzen

Du möchtest die Info dazu nicht verpassen? Melde dich gern zu meinem Newsletter an

Newsletter-Anmeldung Petra Moje

Petra Moje – Newsletteranmeldung

 

Mein Name ist Petra Moje, in meiner beruflichen Historie bin ich unter anderem Heilpraktikerin und Psychoinformatiologin und arbeite seit 1994 mit Schwingungs- und Frequenzmedizin. Mehr zum beruflichen Background und Qualifikationen findest du hier.

Die besondere Situation, in der wir uns derzeit alle befinden, lässt mich zurück zu meinen therapeutischen Wurzeln gehen.

Coachen. Helfen & Heilen. Auf den Punkt. Jetzt.

Seit mehr als 30 Jahren ist es mir ein dringendes Anliegen, Menschen schnell und unkompliziert durch herausfordernde Lebensumstände zu begleiten.
Mit der Frequenz der Zukunft freue ich mich darauf, dir wertvolle Impulse für deinen Weg mitzugeben.
Gutes Gelingen dafür und alles Liebe! … Petra Moje

 

Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren
MEVOLY – Bewusstsein zum Einnehmen
Frequenztherapie trifft Coaching
Frequenz der Zukunft 
Seelenwohl. Ein Geschenk für dich!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare