Lerne vom „Familienstellen“ für dich selbst

Das Bild von Engelchen und Teufelchen, die einem auf den Schultern sitzen und versuchen, einen in gegensätzlicher Weise zu beeinflussen, das kennst du bestimmt. Doch ganz so krass, dass du dich zwischen Gut und Böse entscheiden sollst, muss gar nicht immer sein. Denn auch in völlig alltäglichen Situationen gibt es doch oft eine Art inneren Kritiker in dir. Eine Stimme, die dich warnt, die deine Bedenken vorträgt und dann eine andere, die dazu rät, einmal mutig zu sein und neue Wege zu beschreiten.

Wie äußere Einflüsse uns innen bewegen

Coaching für Frauen – Wie äußere Einflüsse uns innen bewegen

Der Herbst hat Einzug erhalten, es ist nasskalt und ungemütlich draußen und die Natur richtet sich auf den Stillstand ein – den Winter. In diesen Wochen erleben auch viele Menschen, dass sie innehalten – im besten Fall um einmal gründlich nachzudenken – meistens aber, weil sie das Gefühl haben, festgefahren zu sein und auf der Stelle zu treten. Immer wieder kommt es im Coaching für Frauen zu so einer Phase: Die Klientin hat erkannt, wo ihr Problem liegt und wie sie es angehen kann, doch es hapert plötzlich mit der Umsetzung.