Es ist kein Zufall, dass Sie gerade hier bei meinem ersten Blogeintrag gelandet sind. Sie stehen vor einer komplexen Entscheidung und Sie fürchten sich womöglich davor, diese zu treffen. Das ist normal! Sie befinden sich damit in bester Gesellschaft. Viele Menschen haben Angst davor, Entscheidungen zu fällen. Denn wer sich für oder gegen etwas entscheidet, der läuft Gefahr, das Falsche zu wählen. Dann wäre er nicht nur unglücklich, sondern auch noch am eigenen Unglück selbst schuld.

„Warten Sie nicht ab, sonst entscheidet das Leben für Sie“ raten immer wieder Psychologen. Und „selbst die falsche Entscheidung ist eine richtige, denn durch sie lernen Sie etwas“. Psycho-Ratgeber sind voll von diesen klug klingenden aber wenig hilfreichen Sätzen.

 

Entscheidungen treffen wie erfolgreiche Führungskräfte

 

Wie sehr sich selbst Führungskräfte manchmal vor Entscheidungsfindungen fürchten, das habe ich mit Staunen immer wieder festgestellt, als ich im Businessbereich beratend tätig war. Für mich hieß das, ich muss Hilfen in komplexen Entscheidungssituationen entwickeln, die mehr sind als kluge Ratschläge. Im Coaching fand ich irgendwann heraus, dass ein anderes Element aus der Psychotherapie auch in Firmen helfen kann, wenn komplexe Entscheidungen und Lösungen für Probleme anstehen: Die systemische Aufstellung.

Viele Menschen haben schon davon gehört, dass Familienstellen mitunter ganz verblüffende Geheimnisse hervorbringt. Kurz zusammengefasst, kommt eine Gruppe von meist fremden Menschen zusammen und einer davon stellt seine eigene Familie in den Raum. Stellvertretend stehen dafür die anderen Gruppenmitglieder zur Verfügung. Immer wieder wird dann berichtet, dass einzelne Personen plötzlich Gefühle gegenüber anderen entwickelten, einfach weil die Rolle, die sie hier übernahmen, scheinbar über eine nicht wahrnehmbare Ebene Zugang zu ihren eigenen Empfindungen hatte. Und es stellen sich Fakten heraus, einzelne aufgestellte Stellvertreter äußern sich über Dinge, von denen sie keine Ahnung hatten. Diese Aufstellungen bringen ganz oft Klarheit über die eigene Situation in der Familie und darüber, wie sich manchmal vergessene oder verdrängte Kindheitstraumata und Familiengeheimnisse auf das eigene Seelenleben auswirken. Wie das bei komplexen Entscheidungen helfen kann?

 

Schon vor der Entscheidung deren Konsequenzen spüren

 

So eine Aufstellung gibt Aufschluss über das eigene Seelenleben. Menschen können regelrecht testen oder spüren, wie sie sich nach einer Entscheidung für die eine oder gegen die andere Sache fühlen würden. Mit dieser und einigen anderen in der Praxis bewährten Methoden unterliegen komplexe Entscheidungen nicht mehr dem Zufallsprinzip, sondern werden aktiv getroffen, indem wir alle uns zur Verfügung stehenden Kanäle nutzen.

Selbst wenn alle Fakten für eine klare Entscheidung sprechen, wenn die Pro- und Kontra-Liste ein eindeutiges Ergebnis anzeigt und vielleicht auch noch sämtliche Menschen, die wir um Rat fragen, uns zu der einen Seite tendieren lassen, kann diese rein sachliche Entscheidung uns am Ende unglücklich werden lassen. Doch wie sollen wir damit umgehen? Wir ärgern uns, weil wir unsere Intuition und das diffuses Bauchgefühl bei dieser komplexen Entscheidung nicht wahrhaben wollten. Denn es war ja eben nur genau das: diffus.

Ein einfaches Beispiel, das Sie sofort für Ihre Entscheidung einsetzen können, ist die Arbeit mit verschiedenen Zetteln:

 

Arbeitsplatzwechsel: Wie wird es mir in der neuen Firma gehen?

Legen Sie beschriftete Zettel vor sich auf den Boden und stellen Sie sich darauf. Fühlen Sie dort, wie es Ihnen geht und notieren Sie die Wahrnehmungen auf Haftnotizzetteln, die Sie auf die jeweilige Möglichkeit kleben. Danach gehen Sie jedes Mal zurück auf den neutralen Ausgangspunkt und verweilen dort für einen Moment. Dann wiederholen Sie das Procedere mit allen Möglichkeiten. Nehmen Sie anschließend eine der Varianten weg, die sich am wenigsten gut angefühlt hat. Stellen Sie sich erneut auf die Zettel und fühlen Sie, was sich verändert und was Ihr Bauchgefühl und Intuition dazu sagen. Gehen Sie nach diesem Ausschlussverfahren vor, bis Sie die beste Variante für sich gefunden haben.

 

Kopf-Entscheidungen mit Intuition und Bauchgefühl absichern

 

Sie werden merken, dass – im Gegensatz zum schlichten Nachdenken, während sie entspannt auf dem Sofa sitzen – sich bei dieser Methode etwas verändert. Nicht nur theoretisch sehen Sie sich in dem Moment in der neuen Firma mit all ihren Vorzügen aber auch befürchteten Nachteilen, nein, Sie bekommen aktiv Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein. Eine komplexe Entscheidung ist eben dem Namen nach nicht nur komplex, weil facettenreich und folgenschwer, sondern auch deswegen, weil sie auf mehreren Ebenen sicher getroffen werden sollte.

 

In den folgenden Blogbeiträgen wird es immer wieder um bestimmte Methoden gehen, die komplexe Entscheidungen erleichtern. Abgesehen davon freue ich mich aber auch über Ihre persönliche E-Mail, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie ich Ihnen bei wichtigen Entscheidungen ganz individuell beistehen kann.

 

Bis hierhin haben Sie den Beitrag gelesen und nun?

 

Wenn Sie vor einer komplexen Entscheidung stehen und nicht wissen, wie Sie diese angehen sollen, kontaktieren Sie mich so schnell wie möglich. Sie müssen sich damit nicht weiter quälen.

Ihre Petra Moje

 

Sie möchten keinen Blogartikel verpassen?

Dann melden Sie sich für meinen Newsletter an.

 

 

Sie haben eigene Erfahrungen zum Thema gesammelt?
Lassen Sie mich gern daran teilhaben. Ihre Kommentare sind herzlich willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare